Doppel CD - 50 Jahre SongReiten

VÖ 2015

Catalog NO CD 15-0091
-----------------------------------------------------------------------
 

 

VÖ 04.11.2015

Catalog No CD 15-0092

Label Copy

Die CD „Ich habe dich so lieb“ erinnert schon im Titel an eins der beliebtesten Gedichte von Joachim Ringelnatz. So ist es nicht verwunderlich, wenn Ringelnatz-Preisträger Achim Amme hier die Vertonungen einiger Originalgedichte einspielt, die schon das Live-Programm „Echt verboten“ bereicherten.
Aber die meisten der nostalgisch-neuralgischen Texte stammen – wie die Musik – von Achim Amme.
Da wird aus einem Walzer ein Samba, ein alterndes Wrack ist immer noch rockig auf Zack und verrauchte Liebe wird im burlesken Whiskyrausch ertränkt. Schon über Ammes letzte CD war die Internetplattform „Ein Achtel Lorbeerblatt“ voll des Lobes. Und das Musikblatt „Folker“ schrieb von „wunderbare(n) Chansons, die eine ganz eigene, sanfte Kraft entfalten“.
Uli Kringler, von der Fachpresse hoch gelobter Gitarrist und Studiomusiker (Sarah Connor, Ulla Meinecke, 2Raumwohnung, u.a.), erweist sich erneut als einfühlsamer Produzent. Ihm zur Seite steht Ulrich Kodjo Wendt, bekannt für seine Filmmusiken (u.a. für Fatih Akin) und als Akkordeonspieler (UKW Band). Ergänzt werden sie durch die eingespielte Rhythmusgruppe, bestehend aus Lars Hansen (bass), Yogi Jockusch (perc.) und Heinz Lichius (dr).
Als Gast ist u.a. Julian Dawson (blues harp), auf zwei Titeln vertreten. Das 20-seitige Booklet enthält sämtliche Texte und einige Überraschungen. Erneut heißt es, nicht nur aus Nostalgie, sondern weil es sich bewährt hat: LIEDER, DIE GLÜCKLICH MACHEN!

  mehr (kompletter Text)

 

 

-----------------------------------------------------------------------

 

 

VÖ 25.11.2011

 

 

Catalog No CD 11-0053

 

 

Label Copy

Die vorliegende CD „Der Welt ist schlecht“ ist Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem Akkordeonisten Ulrich Kodjo Wendt (u.a. Filmmusik für Fatih Akin) und dem von der Fachpresse hoch gelobten Gitarristen Uli Kringler. Ferner waren beteiligt Yogi Jokusch (Perc.) und Heinz Lichius (drums).
Gemastert wurde die CD von Hans-Jörg Maucksch bei Pauler Acoustics.
Anders als bei den früheren CDs hat sich Amme diesmal vorwiegend auf das Genre Chanson festgelegt. Selbst unter dem Einsatz diverser Schlagwerke, bleibt den Liedern eine grundlegende, süße Melancholie erhalten, ohne auf bitter-böse, poetische Spitzen zu verzichten. So wird diese CD Ammes Ruf eindeutig gerecht: „Der Leise unter den Lauteren“ (Schwäbische Zeitung).
Ergänzt sei diese Charakterisierung durch den Kommentar seiner Musiker:
„LIEDER, DIE GLÜCKLICH MACHEN!“

 Der CD ist ein 16-seitiges Booklet beigefügt, das sämtliche Texte enthält.

mehr (kompletter Text)
 

  Reviews